Informationen

OK!-Team

Das OK!-Team betreibt mit "OK!" den Oekosozialen Kreislauf mit Kaufkraft-Förderprogramm für Bürger, Vereine und Betriebe, die sich sozial oder ökologisch engagieren und für Betriebe die im Kreislauf 50-50 Wirtschaftspartner werden.

Website: http://www.jetztOK.at
Mitglieder: 13
Neueste Aktivitäten: 30. 9. 2014

OK!

Ok!-Idee
Ökosoziales Engagement in unserer Gesellschaft belohnen
...mit Kaufkraft, mit Pressearbeit, mit Arbeitsplätzen

Damit wird der beginnende gesellschaftliche Trend von einseitiger Profitorientierung hin zu ganzheitlicher, ökosozialer Werteorientierung in Schwung gebracht und nachhaltig gefördert.
Ergebnis: Ethik vor Profit. Intakte Umwelt. Ganzheitliche Lebensqualität.
Lokal. Regional. Global. Rechtzeitig.

OK!-Wertschöpfung

Ökosozial orientierte Institutionen und Betriebe stellen Gutscheine aus
...die über den Oekosozialen Kreislauf OK! von ökosozial engagierten Menschen eingelöst werden.
Diese Wertschöpfung kann innerhalb des OK! noch zusätzlich durch das OK!-Partnerprinzip gesteigert werden (s.u.).

Folgende Arten von ökosozialem Engagement werden im OK! gewertet:
  1. Redaktionelle oder organisatorische Mitarbeit beim "Mediaverband-Arbeitsgemeinschaft für Kommunikation und Umwelt" (OK!-Initiator und Koordinator) oder bei einem seiner ökologisch, sozial engagierten Netzwerkpartnern.
  2. Sponsorbeitrag oder Jahres-Mitgliedsbeitrag (€ 360,- für ordentliche, € 36,- für außerordentliche Mitglieder) an den "Mediaverband-Arbeitsgemeinschaft für Kommunikation und Umwelt"
  3. Kauf eines "Mediaportal-Jahresabos", zum Betrieb einer individuellen Presseseite mit Mediaservice-Paket auf "Mediaportal.at", der Mitteilungs- und Marketingplattform der OK!-Community
  4. Einkauf bei OK!-Partnern
  5. Kauf eines OK!-Bonuspasses

OK!-Bonuspass

Der OK!-Bonuspass ist eine besondere Möglichkeit für Konsumenten und Betriebe den OK!-Kreislauf zu unterstützen und dabei gleichzeitig selbst mit neuer Kaufkraft zurück gefördert zu werden.

Der Bonuspass ist eine handliche, scheckkartengroße Mappe, wo die im OK-Partnergeschäft erhaltenen Citypoints (ein "Danke, dass Du bei mir eingekauft hast"-Bonus) direkt eingeklebt werden können. Die Citypoints sind aus dem Bonuspass wieder herauslösbar und können in die andere Richtung auch als "Zahlungsmittel" weitergereicht werden. Wird der Bonuspass mit den gesammelten Citypoints an den Mediaverband, Hochstraße 8, 2540 Bad Vöslau geschickt, so werden die Citypoints auf ein persönliches Online-Konto gebucht, womit man sie am Online-Marktplatz von Mediaportal.at gegen neue Gutscheine der OK-Partnerbetriebe umtauschen kann. Der Bonuspass liegt gratis bei den OK-Partnern auf.

OK!-Citypoints

Innerhalb des OK!-Kreislaufes werden ökosoziale Bonuspunkte, die "Citypoints" in Umlauf gebracht.
.... solange die Finanz- und Marktwirtschaft nicht ausreichend Geld für erforderliche ökosoziale Produktionen, Handelsgeschäfte und Arbeitsplätze zur Verfügung stellt.
Gesammelte ökosoziale Citypoints sind wie universell einsetzbare Gutscheine. Sie können gegen andere Gutscheine der OK!-Teilnehmer und beim Mediaverband in Dienstleistungen eingetauscht werden ("50-50 Partnerprinzip").

OK!-Partnerprinzip

OK!-Teilnehmer handeln nach einem besonders gemeinnützigen Partnerprinzip, dem sog. "50-50"-Partnerprinzip
...d.h. bis zu 50% eines Marktpreises können mittels Gutscheinen und ökosozialen Citypoints zurückerstattet werden – oder auch bezahlt werden, sofern der leistende Betrieb dies wünscht.

Dieses Förderprinzip ist sehr gut geeignet, die herkömmlichen, grundsätzlich wirtschaftsschädigenden Rabattsysteme zu ersetzen.

Das Wesen des "50-50 Partnerprinzips" ist ein soziales "Verdoppeln-und-Teilen Prinzip", damit ist es möglich, innerhalb des OK-Kreislaufes die doppelt so viel Kaufkraft zu besitzen als in der übrigen Marktwirtschaft. Details auf Anfrage.

OK!-Teilnehmer

Die Liste der Netzwerkpartner, Wirtschaftspartner und Medienpartner im OK-Kreislauf wird gerade aktualisiert und demnächst hier veröffentlicht.

Alle Themen-Kategorien

Komplementär-Währungen

Eröffnet von Mediaverband. Letzter Beitrag von Mediaverband 9. 2. 2010. 2 Antworten

Gerade in Zeiten des Umbruchs und eventueller Wirtschaftskrisen stelltsich die Frage, wie vertrauenswürdig und zeitgerecht ist unseretabliertes Geldsystem eigentlich? Gibt es Alternativen -…Fortfahren

Tags: talente, citypoints, komplementärwährung, alternativgeld, währung

News vom Schweizer Talente-Tauschkreis

Laden… Feed wird geladen

Kommentarwand

Kommentar

Sie müssen Mitglied von OK!-Team sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Kommentar von Gerhard W. Pellegrini am 4. Februar 2010 um 7:22pm
OK! bietet mehr als Geld: stabile Kaufkraft!

"Geld ist nicht wichtig, solange man genug davon hat!"
Und wenn man nicht genug hat, was dann? Sparen natürlich. Und wenn sparen nicht mehr geht, bzw. menschlich nicht mehr vertretbar ist, was dann? Ab in die Tretmühle und durchstarten ....oder ausbrennen, Lebensqualität geht jedenfalls dabei verloren. Hier ein alternativer, ganzheitlicher Ansatz:

1. Selbstverständliches neu hinterfragen:

Ist Geld eigentlich vertrauenswürdig? Ist sein Wert überhaupt ausreichend gedeckt? Dient Geld uns oder dienen wir dem Geld? Dient Geld der Realwirtschaft oder der Finanzwirtschaft? Dient Geld der ganzheitlich wertvollen, sozial, ökologisch nachhaltigen Entwicklung von Mensch und Natur? ... unserer ganzheitlichen Lebensqualität?

2. Ganzheitliche Alternativen nützen:

Der gemeinnützige Verein MEDIAVERBAND bietet mit PLANET SOL eine Drehscheibe für ganzheitlich orientierte Menschen und Projekte. OK!, der Ökosoziale Wirschaftskreislauf ist so ein Projekt. Es bietet kein Geld, sondern mehr, nämlich stabile Kaufkraft, auch und gerade dann, wenn das liebe Geld knapp oder weniger wert werden sollte. Wollen SIe mehr darüber wissen? Schreiben Sie uns.
 

Mitglieder (13)

 
 
 

Bookmark and Share

© 2017   Erstellt von Mediaverband.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen