A - New
  • Austria
Auf Facebook teilen
Teilen

A - News Freunde

  • GesundheitsVerein
  • Yogi Sundara
  • Ivan Hochstrasser
  • Planet SOL Support
  • Josef Schelling
  • Claudius Kern
  • INBe Radio
  • Sophie Hörmann
  • Peter Grünfelder
  • Psfranz
  • Mag. Vidak Saric
  • Andreas Hafner
  • Mag. Taisha H. Banner
  • Renate Polzer
  • Energie 4free

A - News Videos

  • Videos hinzufügen
  • Alle anzeigen
 

Willkommen im Wirtschaftsportal A-NEW

A-NEW WEB-TV

 

 

A-NEW  |  Austrian New Economy Web

Die Turbulenzen in den finanzmaroden EU- Staaten, Griechenland, Irland und Portugal, sowie der Schuldenberg in den USA geben Anlass, über künftige Wirtschafts - und Finanzsysteme nachzudenken.

A-NEW informiert über neue Trends und entwickelt ein neues, nachhaltiges Wirtschaftsmodell. Werden Sie Freund von A-NEW oder aktives Mitglied in unserer Projektgruppe.

 

Unser aktueller Hörbeitrag im A-NEW - Web-Radio:
Ö1 - Sendung RAUM - ZEIT: Welches Geld hat noch Zukunft

„Welches Geld hat noch Zukunft“? Die Ökonomen Margrit Kennedy und Franz Hörmann zu Gast bei Johannes Kaup (Passagen der Veranstaltung vom 12. Mai im Radiokulturhaus).

Heutzutage haben sich die Finanzmärkte von der realen Welt der Finanzierung von Güter – und Dienstleistungen abgekoppelt. Die Finanzmärkte sind größtenteils  zu„ Zockermärkten“ verkommen. „Die Risiken werden zumeist dem Steuerzahler umgehängt. Finanzmärkte erzeugen keine Werte – sie vernichten sie ! Die Akteure leben einzig und allein davon, auf einen fahrenden Zug aufzuspringen, um rechtzeitig mit Gewinn wieder abzuspringen“.

Das schreibt Franz Hörmann, Wirtschaftsprofessor an der WU  Wien in seinem kürzlich erschienenen Buch „Das Ende des Geldes“. Privatleute, Großunternehmen, Gemeinden und Staaten sind heute in einem unvorstellbaren Ausmaß verschuldet. Was aber die wenigsten wissen: Globale Schuldsummen hängen mit der Methode der Gelderzeugung zusammen. „Nur wenige verstehen, in welchem Ausmaß sie draufzahlen, da der Zins – und Zinseszinseffekt ganz legal für eine ständige Umverteilung des Geldes sorgt.
Die reichsten zehn Prozent der Bevölkerung nehmen dadurch ein leistungsloses Einkommen ein, was die große Mehrheit über den Zins verliert“, so die deutsche Finanzexpertin Margit Kennedy, Gründerin von MonNetA. Die Anzeichen mehren sich, dass dieses Geldsystem an seine Grenzen stößt. Über die Zukunft des Geldes diskutierte Johannes Kaup mit den Ökonomen Margrit Kennedy und Franz Hörmann.

A - News Blog

Ratlosigkeit, Hilflosigkeit, Inkompetenz, Streit – die europäische Politik - der Gipfel der Unfähigkeit

Gepostet am 13. Juli 2012 um 12:27pm 0 Kommentare

Auch der jüngst vergangene so und sovielte Krisengipfel hat, wie sich bald herausstellte, nicht nur kein Problem gelöst sondern auch noch Zank und Streit hervorgerufen. Wie schon des Öfteren, so wurde auch hier wieder von der ganz großen Rettung geredet, herausgekommen ist in Wahrheit nichts.

Die von den Südländern, besonders von Italiens Regierungschef Mario Monti, bejubelten Zugeständnisse Merkels stellen sich als nicht belastbare, unscharf formulierte Worthülsen heraus. Die Behauptung Montis, Europa werde den Gipfelbeschlüssen zufolge nun doch Staatsanleihen von hochverschuldeten Staatsanleihen aufkaufen, ist schlicht unwahr. Ein finnischer Diplomat bezichtigt Monti sogar öffentlich der Lüge. Die finnische Finanzministerin Jutta Urpilainen lässt nicht mit sich verhandeln. Der Ankauf von Staatsanleihen komme gar nicht in Frage. Und auch in…

Fortfahren

Organo Gold Präsentation

Gepostet am 9. Juli 2012 um 9:00am 0 Kommentare

Viele von uns wollen in der Welt etwas Positives bewegen, haben aber weder die Zeit noch die Mittel dazu. Noch braucht es einfach Geld, um in dieser Welt wirklich Einfluss nehmen zu können.

Es wird Zeit, dass das Geld zu den Menschen fließt, die die Weichen in die richtige Richtung stellen wollen!

Dieses Geschäftsmodell (neu in Europa) verbindet das Angenehme mit dem Nützlichen. Wertvolle Nähstoffe für unseren Körper und gleichzeitig  mehr finanzielle Freiheit durch ein nachhaltiges Zusatzeinkommen.

 

Wir wissen nicht genau, was die nächsten Wochen und Monate bringen werden. Eines ist jedenfall sicher - eine Neuordnung unseres Finanz- und Wirtschaftssystems wird kommen (müssen). Wer jetzt die Weichen für sich und seine Familie stellt, kann den zu erwartenden turbulenten Zeiten beruhigter entgegensehen.…

Fortfahren

Web-Radio

Laden…

Kommentarwand (3 Kommentare)

Sie müssen Mitglied von Planet SOL sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Werden Sie kostenlos Mitglied von Planet SOL

Um 4:15pm am 17. März 2012 sagte Do-Ri Amtmann...

Ich kann Franz Hörmann stundenlang anhören. Je länger ich das tue, desto hoffnunsloser fühle ich mich: Ich sehe, wie seine Diskussionspartner nichts begreifen (wollen) oder Erkanntes abschasseln bzw. ins Lächerliche ziehen.

Auch die Klarheit von Franz Hörmann muss durch drei Stadien gehen:

1. Zuerst wird man belächelt.

2. Dann wird man bekämpft.

3. Dann heißt es: "Das haben wir immer schon gesagt."

So wünsche ich Dir, lieber Franz Durchhaltevermögen und viel Kraft,
um wohlbehalten im dritten Stadium in absehbarer Zeit anzukommen.

Herzliche Grüße von Do-Ri

Um 5:36pm am 2. Februar 2012 sagte Wahre Alternativen...

Um 8:04pm am 21. Oktober 2011 sagte gerda tobler...

ich bin tief beeindruckt von der radiosendung mit margrit kennedy und franz hörmann ('welches geld hatnoch zukunft' teil 1). in meiner begeisterung habe ich diese sendung bereits an mindestens 30 weitere menschen aus meinem freundeskreis weiterempfohlen und ich werde sie noch weiter streuen. herzlichen dank!!

gerda tobler

Profilinformationen

Was ist meine Botschaft ?
Ein neues Wirtschaftssystem für Österreich
 
 
 

Bookmark and Share

© 2017   Erstellt von Mediaverband.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen