Der Kindertag wird weltweit begangen, um auf die Kinderrechte aufmerksam zu machen. Die Art seiner Ausrichtung reicht von einem Feiertag für Kinder bis zu politischen Aktionen, die die Kinderrechte in das öffentliche Bewusstsein rücken sollen, um diese besser durchzusetzen.

Die Türkei hat bereits 1920 zugleich mit der Staatsgründung den Tag des Kindes (Ulusal Egemenlik ve Çocuk Bayramı) am 23. April eingeführt.[1]

Die Idee eines Internationalen Kindertages (International Children's Day) geht wohl zurück auf die Genfer Weltkonferenz für das Wohlergehen der Kinder im August 1925, zu welcher 54 Vertreter verschiedener Staaten zusammengekommen und die Genfer Erklärung zum Schutze der Kinder verabschiedet haben sollen. Der 1. Juni kommt wahrscheinlich daher, dass gleichzeitig in Genf die Weltkonferenz stattfand und der chinesische Konsul in San Francisco ein Fest für chinesische Waisenkinder anlässlich des Drachenbootfestes veranstaltete.[1] Nach dem Zweiten Weltkrieg haben viele Regierungen im kommunistischen[1] Ostblock[2] den Internationalen Kindertag eingeführt.

1954 hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen das Kinderhilfswerk UNICEF mit der Ausrichtung eines Weltkindertages (Universal Children's Day) beauftragt.[3] Jeder Staat soll einen Tag zum sogenannten Weltkindertag (Universal Children's Day) erklären. Die Vereinten Nationen begehen den Weltkindertag am 20. November. Der Weltkindertag wird heute national an unterschiedlichen Tagen in mehr als 145 Ländern gefeiert. Damit soll ein weltweites Zeichen für Kinderrechte gesetzt werden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Weltkindertag

Seitenaufrufe: 19

Tags: Alfred, Luckerbauer, Mittagsmagazin, WeltKindertag

Kommentar

Sie müssen Mitglied von Planet SOL sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Werden Sie kostenlos Mitglied von Planet SOL

Bookmark and Share

© 2014   Erstellt von Mediaverband.

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen