Regelung zum Färben der Haare für Jugendliche unter 16 Jahre

Seit 1. November 2011 müssen die Hersteller bestimmte Haarfärbemittel mit dem Hinweis versehen, dass das Produkt nicht für Personen unter 16 Jahren bestimmt ist. Es handelt sich um Haarfärbemittel, die einen oder mehrere Inhaltsstoffe (z.B. bei oxidativen Haarfarben) beinhalten, die vom Gesetzgeber festgelegt wurden.
Bei unseren oxidativen Haarfarben TopChic, Colorance, New Blonde und MenReshade ist diese Umstellung bereits erfolgt. Ohnehin räumt der Gesetzgeber der Industrie aber auch eine Übergangszeit ein.

Elumen, Softcolor, Color Styling Mousse, Conbel Color und ColorQ Conditioner sind nicht von der neuen Jugendschutzregelung betroffen.
 
Ein generelles Färbeverbot für Personen unter 16 Jahren stellt dies aber nicht dar. Der Gesetzgeber hat bewusst, wie auch in anderen Bereichen des Jugendschutzes, eine altersabhängige Beschränkung für das Färben der Haare eingeführt. Dies geschieht vor dem Hintergrund, dass die sichere Anwendung von Haarcolorationen einen verantwortlichen Umgang erfordert. Mit einer solchen Altersgrenze will man eine verantwortungsvolle Entscheidung hinsichtlich der Typveränderung, der Häufigkeit und Auswirkung einer
Farbbehandlung sicherstellen. Ähnlich wie beim Verkauf von Alkohol im Supermarkt oder dem Aufenthalt in Diskotheken und Kneipen hat der Gesetzgeber hierzu jetzt eine Altersbegrenzung für Jugendliche eingeführt.
 
Haarcolorationen sind grundsätzlich für den Friseur und den Verbraucher umfassend auf ihre Sicherheit geprüft und entsprechen stets dem aktuellen Stand von Wissenschaft und Forschung.

Seitenaufrufe: 398

Kommentar

Sie müssen Mitglied von Planet SOL sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Werden Sie kostenlos Mitglied von Planet SOL

Bookmark and Share

© 2017   Erstellt von Mediaverband.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen